BEATRIX BROCKMAN: downtown


c6p-2m.jpg

wickeln letzte tage sich ins
sommertuch. bricht herbst
das wärmegefäss an der schwelle
zum winter. teppich aus rotem blatt
gold, gebläut von der nacht

leeren sich warme hände
an wangen geschmiegt
um hüften geschlungen
weidet abendwiese
augen – vergänglich

schwebt blütenduft auf
stimmengewirr rötet der
abend inmitten tanzender leiber
fieberhaut prickelt
im ligusterblau der nacht

© Beatrix Brockman



banner100x32.jpg


Mein Podcast bei podster

MP3 herunterladen (1,2MB)

Kommentare

  1. Uta Lösken sagt am Oct 31, 2006 @ 07:57 AM: Wunderschön, sowohl das Gedicht als auch die Stimme, die es liest.

    Da kommt man ins Träumen ...

Dein Kommentar