heimat


heimat

du bist das land
das sonne in meine augen scheint
das düfte in meine nase streicht
und nähe wachsen lässt
die mich
mit saftig grünen armen
sanft umfängt

dein regen wäscht mich rein
im schoße der geburt
die in ein warmes becken
mich entbindet
zum endlichen willkomm

du ist das land
das seinen himmel
spannt als decke
über die sehnsucht meines herzens
das früchte reifen lässt
im felde meines seins
und meinen mund
mit einem worte tränkt

heimat


© by lylo


Mein Podcast bei podster

MP3 herunterladen (0,9MB)

Kommentare

  1. Traveller sagt am Jun 1, 2007 @ 07:44 PM: wundervolle Bilder schaffst du und zeigst, dass "heimat" überhaupt nicht kitschig sein muss.

    Lieben Gruß
    Uta
  2. Wolfgang Brammen sagt am Aug 10, 2007 @ 01:53 PM: Verehrte lylo, ich höre Sie zu gerne. Wieder ergänzen sich Text und Stimme, Aussage und Sprachmelodie zu einer wunderschönen Komposition.

Dein Kommentar