herraermel: Winternacht


winternacht



Ich widme dir einen Gedanken, trocken
Weinend, manchmal, wenn der Winternacht
Schauer die letzte Rinde bricht in der Stille;
Wie ich dich suchte, genoss, litt, verlor.

Verstorbenen gleich, glaube ich dir
Zu begegnen an lächelnden Tagen,
Zwischen all den Sonnenstrahlen funkelst
Du mir entgegen, Wimpernschläge
Meinem trägen Herz.

Doch unsterblich in mir wartest du geduldig,
Während ich mich sehnend entferne ins
Dunkel der Winternacht.

© herraermel

Mein Podcast bei podster

MP3 herunterladen (0,8MB)

Dein Kommentar