LYRIK UNDERCOVER: Gedichte lesen


gedichte lesen

Ich lese meine Gedichte.
Laut lese ich
meine Gedichte anders,
anders als leise
oder nur im Kopf,
wenn ich sie überhaupt
lesen kann oder will.

Er liest meine Gedichte
sicher wieder anders,
und bestimmt ganz anders
als sie dies tut.

Das ist mir egal,
nein, das ist mir Recht.
Ich will es so.

Wichtig ist nur,
wie DU sie liest -
inmitten der Worte sitzend
dich wiederfindend
und später
wieder herausfindend.

Nimm ruhig
ein paar Silben mit.
Irgendwann
stehst du
vor meiner Tür
mit ein paar Worten
auf deinen Lippen.
Dann denke ich:
So schön
wurden meine Gedichte
noch nie gelesen.


© by lyrik undercover


Mein Podcast bei podster

MP3 herunterladen (1,1MB)

Dein Kommentar