seit du nicht mehr hier bist


seit du nicht mehr hier bist

seit du nicht mehr hier bist
ist die see spiegelglatt
die möwen teilen das blau
des horizonts
kein kreischen stört
die stille meines herzens
kein rot drängt in die weite
meines himmels

in samt'nen mantel
hüllt mich die nacht
gütig lächelt der mond
im milden glanz der sterne
umfängt die dunkelheit mich warm
kein stöhnen weckt
der sinne schlaf

die lust trägt wieder
zarte kleider
nicht schwarz
nicht purpur
sonnengelb
die sehnsucht schweigt
der wind weht andere lieder

die liebe singt
den frieden in mein herz

© by lylo


Mein Podcast bei podster

MP3 herunterladen (1,1MB)

Kommentare

  1. Traveller sagt am Mar 25, 2007 @ 12:56 PM: Ach, lylo, das ist wieder so schön, so gelassen und ausgeglichen.

    Lieben Gruß
    Uta

Dein Kommentar